Fragen zu Bio-Kaminen / Bio-Feuer / Bioethanol-Kaminen / Bioethanol-Feuer / FAQ

Wissenswertes über Biokamine / Bio-Feuer / Bioethanol-Kamine / Bioethanol-Feuer

Kamin-Lexikon, Fragen und Antworten für gewerbliche Kunden, Biokamine im Wohnbereich

Sicherheit ist unser erstes Prinzip. Das geben wir an Sie weiter! Diese Verantwortung nehmen wir ernst, in diesem Bewusststein handeln wir.

Wir sind erst zufrieden, wenn Sie ein gutes Gefühl und absolute Sicherheit haben.

Vorweg gesagt: Ein Ethanol Kamin ist nicht prinzipiell ein sicheres Produkt. Genauso wenig wie Fahrzeuge aller Art. Übrigens auch nicht Kerzen, Messer, Fahrräder, Gasflaschen und heisse Herdplatten. Es hängt einfach maßgeblich vom Benutzer ab, wie gut und sicher er damit umgehen kann.

Bei Autos (und allen anderen gefährlichen Dingen) kennt der Mensch die Gefahren sehr genau. Er tut alles, um sicher am Straßenverkehr teilnehmen zu können. Führerscheinpflicht, technisch sehr ausgereifte Fahrzeugtechnik, hohe Sicherheitsstandarts und maximaler Bedienkomfort sind heute selbstverständlich. Genau wie TÜV, Dekra und ASU.

Das war aber nicht immer so. Frau Hertha Benz hat ihre erste Fahrt auch mit vielen großen Gefahren absolviert, nachdem zuvor einige Fahrversuche von anderen Menschen mit Unfällen endeten. Aber Sie hat vorgemacht, dass Autofahren funktioniert und hat damit das mobile Zeitalter eingeläutet, vor 125 Jahren!

So ist das mit allen Produkten und Entwicklungen. Und das passiert mit Ethanolkaminen auch. Wir dürfen nur nicht die Ausnahme zur Regel machen. Deshalb vermarkten wir nur hochwertige, komfortable und maximal ausgereifte Produkte, die höchste Sicherheit bieten.

 

Schlechte Bioethanol-Kamine sind vergleichbar mit einer schlechten Lenkung im Auto und/oder mangelhaften Bremsen. Die Unsicherheit, die davon ausgeht würde niemand akzeptieren. Ethanol-Kamine sind und bleiben deshalb etwas für Fachleute wie wir es sind. Oder kaufen Sie Ihr Auto im Supermarkt?

Das gesparte Geld für einen Billig-Kamin kann über die davon ausgehende Gefahr nicht hinweg helfen. Und dabei kann diese Entscheidung am Ende sehr viel teurer und schmerzhafter werden.

Niemand schließt im übrigen bei einem Autounfall auf das Auto im allgemeinen, nicht mal auf eine bestimmte Marke oder das speziell verunglückte Fahrzeug-Modell. Es ist immer der Nutzer, auf den es ankommt. Und wieviel Komfort und Wohlstand haben wir durch das Auto?

Wir von my-flame haben Kenntnisse gesammelt und zahlreiche Erfahrungen bei vielen, langen und immer wiederkehrenden Forschungen mit dem Brennstoff Ethanol, der Brenntechnik und den verschiedenen Kaminen gemacht. Denn für uns war eines immer klar. Das Produkt Ethanol-Kamin hat eine gute Zukunft, wenn wir verantwortungsvoll damit umgehen und für maximale Sicherheit sorgen.

Das tun wir, in dem wir die Produkte eingehend prüfen und indem wir unsere Kunden bestmöglich beraten und in die Handhabung einweisen. Denn ohne Führerschein fährt kein Mensch Auto.

Leider sehen das nicht alle Anbieter so. Und so kommen Kamine in die Wohnzimmer, die in Massen über Einzelhandelsketten ohne Fach-Beratung auf den Markt geschwemmt werden. Die notwendige Sicherheit dieser Produkte, die teilweise für sage und schreibe unter 100 €, in Worten: unter einhundert Euro, zu bekommen sind, ist nicht annähernd gewährleistet und für uns absolut inakzeptabel.

Die Vermarktung solcher Produkte kann bestenfalls als verantwortungslose Geschäftemacherei bezeichnet werden. Eher noch als hochkriminelle Gefahr für jeden Menschen und Haushalt durch tickende Zeitbomben. Zumindest dann, wenn zusammen genietetes Blech als Wandkamin brennend von der Wand fällt. Die Feuerwehr und die Verbraucherverbände warnen eindringlich davor. Machen Sie bitte keinen Fehler!

Durch diese negativen Meldungen wird der Markt, der jedem Menschen unabhängig von einem Schornstein, den Genuss eines Kaminfeuers ermöglicht, unnötig verunsichert. Und  in Unkenntniss verbreitete Halbwahrheiten der Medien machen das nicht besser.

Wir machen uns dafür stark und einige gewissenhafte Hersteller im Schulterschluss mit uns, dass Kamine mit Ethanol gewissen Standards unterliegen und Sicherheitskriterien erfüllen müssen. Und dafür, dass bestmögliche Beratung und Anleitung stattfindet.

Kamine mit Bioethanol zu bedienen ist sehr einfach. Sie müssen nur wissen was Sie tun dürfen und was nicht. Das ist übrigens nicht viel schwieriger als einen Grill zu bedienen. Oder eine Gasflasche mit Heizelement.

Spezies, die unbedingt Brennstoff auf die heiße Glut im Grill kippen müssen, sind genauso risikofreudig wie die, die vor einer Kurve auf der Landstraße einen riskanten Überholvorgang starten.

Die meisten Menschen kennen die Regeln und Gefahren und richten sich danach. Nur weil es Menschen gibt, die Regeln nicht befolgen, lassen die anderen das Grillen oder das Autofahren noch lange nicht sein. Nein, im Gegenteil. Aus Fehlern, auch aus denen der anderen, lernen wir.

Wir haben lange geforscht, bevor wir begonnen haben, die Kamine zu verkaufen. Für Ihre Sicherheit haben wir schon viel gelernt. Und Sie können von uns lernen.

Ihre Sicherheit ist das höchste Gut, das wir mit allen Mitteln und Möglichkeiten bewahren werden. Dieses Vertrauen dürfen Sie haben.